Sonntag, 12. Juni 2011

Karotten-Curry-Kokosmilch-Suppe....sehr lecker, auch kalt!

Hallo an diesem herrlichen Tag,

die Geschmacksnerven meiner 6jährigen sind momentan sehr experimentierfreudig. Weg von Nudeln mit Ketchup und hin zu würzigeren Sachen. Das finde ich ja ganz spannend, um nicht zu sagen "gesund".

Beim Einkaufen neulich hatte sie so einen Hunger auf Karotten, dass wir einen ganzen 1kg-Sack gekauft haben. Nach zwei Karotten lag der Sack dann im Kühlschrank und wurde nicht besser... die Frühlingszwiebeln auch nicht... Was macht man nun hiermit? Schränke auf und zu zur Inspiration... vielleicht mit Kokosmilch... Paket dazugestellt...Gewürzschrank auf! Ah! Currypulver!



Was herauskam, war wirklich lecker und außerdem gesünder als Nudeln, Nudeln, Nudeln,....Der nächste 1kg-Sack Karotten liegt schon im Kühlschrank...

So in etwa habe ich die Suppe gekocht:

1 Bund Frühlingszwiebeln, grob zerkleinert in Olivenöl andünsten. 7 große Karotten, 2 große Kartoffeln und Currypulver (ca. 2 Teelöffel voll) dazugeben. 3/4 l Gemüsebrühe zugiessen und zugedeckt ca. 20 min kochen lassen.
Kokosmilch mit 2 Teelöffeln Speisestärke anrühren und dazugiessen, aufkochen und das ganze pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Fertig! Wunderbar einfach, zeitsparend und schnell!

Der Rest am nächsten Tag schmeckte kühlschrankkalt ganz toll. Ich habe lediglich noch etwas Zitronensaft hinzugegeben, da sie eingedickt war.

Liebe Grüsse
Lotta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen