Dienstag, 5. Februar 2013

Zitronenhühnchen gegen Steuern?

Hej,

Monatsanfang....Steuern machen heißt das für mich. Meistens hole ich mir von Herrn lottasvintage etwas Hilfe. Mit so einem Zitronenhühnchen kann ich doch ganz sicher einige Pluspunkte beim Helfen sammeln!



Das Hühnchen ist übrigens sehr pflegeleicht! Etwas Vorbereitung und den Rest macht der Backofen.

Haut an mehreren Stellen anritzen, Knoblauch und Rosmarin unter die Haut schieben (das finde ich übrigens ziemlich eklig! aber das interessiert euch sicherlich weniger). Das Huhn mit Salz und Pfeffer gut einreiben. 2 Esslöffel Butter schmelzen und mit dem Saft von 2 Zitronen mischen. Damit das Huhn reichlich bepinseln; auch während des Bratens. Eine Zitrone in Scheiben schneiden und auf dem Huhn verteilen. Und nun für gut 1 h 20 min. bei 180 Grad im Ofen (bei Unter-Oberhitze, nicht Umluft) braten.

Die Zitronenscheiben rutschen irgendwann vom Huhn und so hat der Pinsel freie Fahrt mit dem Zitronen-Butter-Gemisch....

Damit die Mahlzeit dann auch komplett ist, lege ich nach ca. 45 min. im Ofen Gemüse jeglicher Art mit in den Bräter.

Guten Appetit!
Lotta


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen